SEM und PPC – wie funktioniert es?

Die Suchmaschine ist eine der wichtigsten Plattformen, um Kunden zu generieren. Daher ist das Suchmaschinenmarketing für Webseiteninhaber ein Punkt, der eine große Bedeutung hat. Die Abkürzung SEM bezieht sich auf die englische Bezeichnung „Search Engine Marketing“. Als Teil vom Online-Marketing umfasst das Suchmaschinenmarketing die Werbemaßnahmen, die sich auf die Besuchergewinnung über die Suchmaschine beziehen. Welches Ziel hat das Suchmaschinenmarketing? Im Vordergrund steht dabei natürlich vor allem die verbesserte Sichtbarkeit in den Ergebnissen der Suchmaschine. Unterschieden wird dabei zwischen den Resultaten, bei denen mit einer Suchmaschinenoptimierung gearbeitet wird und den Werbeeinblendungen, die bezahlt werden. Das Suchmaschinenmarketing bezieht sich dabei vor allem auf die Werbeeinblendungen. Häufig ist hier auch vom PPC die Rede. Das Pay per Click-Advertising ist eine besondere Abrechnungsform. Die Abrechnung erfolgt nur dann, wenn die Besucher die Anzeige auch wirklich anklicken. Vor allem im Bereich von Google als Suchmaschine ist das eine gängige Form der Werbung. Hier ist beispielsweise Adwords sehr bekannt. Gerade große Unternehmen entscheiden sich häufig dafür, eine SEO Agentur mit dem Suchmaschinenmarketing zu beauftragen. Gerade wer noch am Anfang seiner Webseite steht, hat dafür aber vielleicht nicht die finanziellen Mittel.

Sprechen Sie
mit einem
experten!

Search Engine Optimization – die Suchmaschinen­optimierung

Ein wichtiger Teil des Suchmaschinenmarketings ist die Suchmaschinenoptimierung. Die englische Bezeichnung dafür ist Search Engine Optimization. Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es in erster Linie darum, eine Webseite mit Hilfe von bestimmten Punkten so zu formatieren und vorzubereiten, dass diese von der Suchmaschine besser gefunden wird. Viele Menschen geben Begriffe in die Suchmaschine ein und hoffen hier auf eine Lösung zu ihrem Problem. Diese Begriffe sind Keywords. Wenn auf einer Webseite eines oder mehrere Keywords zu finden sind, dann kann sich hier die Lösung für die Frage des Suchenden befinden. Zu vielen Begriffen gibt es jedoch tausende von Webseiten. Damit die eigene Webseite gefunden wird, muss sie hervorragend optimiert sein. Neben den Keywords bedeutet dies auch, viele Besucher zu haben, mit Medien zu arbeiten und aufzufallen. Je besser eine Webseite besucht und verlinkt wird, desto höher ist sie in den Ergebnissen der Suchmaschine zu finden. Was erst einmal nach viel Arbeit klingt, macht sich aber auf die Dauer bezahlt. Es ist empfehlenswert, die Suchmaschinenoptimierung möglichst erfahrenen Agenturen zu überlassen, die sich mit allen Tricks auskennen und diese auch richtig anwenden können.

Suchmaschinenmarketing –das sind die Vorteile

Das Budget ist gering und Suchmaschinenmarketing kostet viel Geld? Ja das stimmt, aber dennoch gibt es einige Gründe die dafür sprechen, dieses Geld zu investieren. Eine Webseite bringt nur dann etwas, wenn auch Besucher kommen. Bei der Vielzahl an Webseiten Besucher zu generieren ist aber durchaus eine große Herausforderung. Vor allem für die Menschen, die sich mit Webseiten nicht gut auskennen. Eine Webseite ist schnell erstellt, eine erfolgreiche Webseite ist jedoch nicht ganz so schnell erstellt. Es gibt durchaus einige Webseitenbetreiber, die mit viel Engagement an die Erstellung der Webseite gegangen sind. Es dauerte nicht lange und sie wunderten sich, warum die Besucher ausblieben. Oft genug liegt dies am fehlenden Suchmaschinenmarketing. Wer Geld verdienen möchte, der muss Geld investieren. Die Vorteile von einem guten Suchmaschinenmarketing liegen auf der Hand:

1. Bessere Listung der eigenen Webseite in den Suchmaschinenergebnissen
2. Mehr Besucher
3. Höhere Verkaufszahlen
4. Hervorragende Werbung für die Zielgruppe

Wer also vor der Frage steht, ob er das Suchmaschinenmarketing in Anspruch nehmen möchte, der sollte einmal notieren, was er sich von seiner Webseite erhofft. Ist nur einer dieser Punkte der Wunsch, mit der Webseite erfolgreich zu sein, dann ist Suchmaschinenmarketing auf jeden Fall eine sehr gute Wahl.

Search Engine Marketing – das Wissen von Profis nutzen

Die Suchmaschine ist ein unbekanntes Wesen. Das stimmt zwar nicht ganz. Dennoch gibt es hier bei der Suchmaschine durchaus viele Punkte, die jemandem, der sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigt, nicht bekannt sind. Das beginnt bereits damit, dass es verschiedene Faktoren gibt, die das Ranking beeinflussen. Das Ranking basiert unter anderem auf den Keywords, Verlinkungen auf die Webseite und von der Webseite weg, Besucherzahlen, Videos und Bildern sowie Meta Daten. Jeder einzelne Punkt hat eine Gewichtung, die für das Gesamtergebnis nicht zu unterschätzen ist. Wer eine gute Suchmaschinenoptimierung über Keywords hat aber über wenige bis gar keine Bilder und Verlinkungen verfügt, der wird nicht lange einen guten Platz im Ranking haben.

Zudem sind auch die regelmäßigen, optimierten Inhalte nicht zu unterschätzen. Daher kann es sich durchaus lohnen, eine Agentur zu beauftragen, die sich mit der Thematik auskennt und diese richtig einzusetzen weiß. Die Suchhelden haben sich ein effektives Suchmaschinenmarketing zur Aufgabe gemacht. Jahrelange Erfahrung zahlt sich hier aus. Die Webseiten, die mit Suchmaschinenmarketing bearbeitet werden, sind innerhalb einer kurzen Zeit im Ranking weiter oben zu finden. Wer seine Webseite regelmäßig pflegen lässt, der kann sich schnell über deutlich mehr Besucher freuen.

SEM – Das Marketing für Suchmaschinen einfach erklärt

„Search Engine Marketing“ so der vollständige Name hinter SEM. Als Teildisziplin des Online-Marketings wird hier der Fokus auf alle Maßnahmen gesetzt, die dazu dienen, Webseiten auf die vordersten Plätze bei Google zu bringen. Vor allem Keywords spielen hier die Hauptrolle. SEM wiederum setzt sich aus den Teilbereichen SEA (Search Engine Advertising) und SEO (Search Engine Optimization) zusammen. Auf Deutsch gesagt: Suchmaschinenmarketing (SEM) vereint in sich die strategische Werbung in Form von bezahlten Anzeigen (SEA) und Optimierung für Suchmaschinen in Hinblick auf die organischen Suchergebnisse (SEO).

Wie definiert sich SEM?

SEM als Suchmaschinenmarketing umfasst damit die beiden Marketingkanäle Suchmaschinenwerbung und Suchmaschinenoptimierung und hat das Ziel die Besucherzahlen auf der Webseite kontinuierlich zu steigern. Dabei sollte SEM nicht nur als Suchmaschinenwerbung begriffen werden, wie es heute oftmals üblich ist. SEM ist eine ganzheitliche Strategie und umfasst eben weit mehr als den Teilbereich Werbung. Damit ist SEM komplex, weshalb es SEM-Spezialisten gibt, wie die Suchhelden. SEO hat es im Vergleich zu SEM deutlich besser geschafft sich ins Rampenlicht zu stellen. Den meisten Unternehmen ist SEO heute ein Begriff. Dass es sich dabei um eine Unterkategorie des SEM handelt, wissen jedoch die Wenigsten. Festzuhalten ist also: SEM ist eine Marketingstrategie für Suchmaschinen, die sich aus der Suchmaschinenwerbung und der Suchmaschinenoptimierung zusammensetzt und das Ziel verfolgt qualifizierte Besucher über Suchergebnisseiten für die eigene Webseite zu gewinnen.

Die 4 wesentlichen Bereich des SEM bei Google

Was für SEM wichtig ist, verrät ein Blick auf die Suchergebnisse bei Google selbst. Hier gibt es im oberen Bereich die Google Ads, die früher als AdWords bezeichnet wurden. Dabei handelt es sich um bezahlte Werbeanzeigen, die im Bereich SEA geplant, aufgesetzt und optimiert werden. Darunter folgen die klassischen organischen Suchergebnisse, mit denen sich das SEO befasst. Diese wiederum werden nochmals in die bekannten Suchergebnisse, dem Knowledge Graph und den Universal Search Einblendungen, die sich längs an der Seite präsentieren, unterteilt. Diese setzten sich aus der Google Bilder Suche, den Google News, oder auch der Google+ Local/Maps zusammen.

SEM mit SEA und SEO

SEO umfasst alle Maßnahmen, die dazu dienen, die Platzierung einer Seite in den organischen Suchergebnissen zu verbessern. Ebenso werden oben erwähnte Elemente seitlich der Google-Suche einbezogen. Somit liegt das Ziel auf der Erhöhung der Sichtbarkeit auf den vordersten Plätzen einer Seite in den unteren und eben vertikalen Bereichen.

SEA ergänzt das SEO und sorgt dafür, dass der obere Bereich der Suchmaschinenergebnisse genutzt werden kann. Hierbei handelt es sich um die Google Ads, also bezahlte Werbung innerhalb der Suchergebnisseiten. Die sogenannten Google-Ads-Kampagnen haben das Ziel, maßgeschneiderte Werbung für die passende Zielgruppe auszuspielen und so den Traffic auf der Seite zu erhöhen.

Was hat PPC Advertising mit SEM zu tun?

Beschäftigt man sich mit SEM wird auch immer wieder der Begriff PPC Advertising auftauchen. Unter diesem sind alle Anzeigen zu verstehen, die auf dem Abrechnungsmodell basieren, bei dem erst nach dem Klick bezahlt werden muss. Das hat denwesentlichen Vorteil, dass Werbetreibende auch nur für eine tatsächliche Aktion bezahlen müssen und die Schaltung der Werbefläche erst einmal kostenfrei ist.

Wo ist SEM im Online-Marketing einzuordnen?

SEM gehört zu jeder umfassenden Online-Marketing-Strategie dazu. Während sich SEO um die Steigerung der Präsenz von Webseiten in den organischen Suchergebnisseiten kümmert und zu der OnPage- und OffPage-Optimierung gezählt wird, konzentriert sich SEA darauf bezahlte Online-Werbung auf Basis von Keywords zu schalten.

Diese umfassen auch alle Formate außerhalb von Google, die über den Klick abgerechnet werden. Als Beispiel sind Facebook Ads oder Werbung bei YouTube zu nennen. Heute zählt SEM zu einer der besten Marketingmaßnahmen, um neue Kunden zu gewinnen. Vor allem der geringe Streuverlust dank zielgruppengerechter Optimierung macht SEM zu einem interessanten Tool für Unternehmen.

Wie wichtig ist SEM?

Sind wir im Internet unterwegs, ist unsere erste Handlung meist die Eingabe eines Begriffs auf Google. Um Produkte, Dienstleistungen und Webseiten zu finden, geht heute nichts ohne Suchmaschinen. Neben weiteren Suchmaschinen wie Yahoo oder Bing ist Google mit rund 90 % Marktanteildie größte und relevanteste Suchmaschine. Unter dieser Entwicklung hat sich das SEM in den letzten Jahre zu einem unausweichlichen Teil des Online-Marketings gemausert. Ein Großteil der Unternehmen investieren hohen Marketingbudgets in das Suchmaschinenmarketing, hier meist vorzugsweise in SEA-Maßnahmen, also der Suchmaschinenwerbung.

Dennoch zeigt sich bei vielen Unternehmen ein unterschiedliches Bild einer Online-Marketing-Strategie. So setzen große Unternehmen wie Apple oder Amazon den Fokus auf die Suche.

Ein Suchmaschinenmarketing kann man effektiv entlang der Customer Journey aufbauen und so entsprechend auf die Bedürfnisse der User in den einzelnen Phasen eingehen. Hier spielen neben den Keywords vor allem auch die Absicht, also die Intension der Nutzer selbst eine Rolle. Eine Customer Journey kann wie folgt eingeordnet werden:

SEM bedient vor allem den mittleren Teil der Kundenreise, also den Bereich, bei dem der User bereits einen Kauf oder eine Aktion geplant hat. Hier steigt die Wahrscheinlichkeit, dass dieser auf eine Werbeanzeige klickt. Sucht er nur nach Informationen werden die organischen Suchergebnisse interessanter, was jedoch auch zeigt, dass beide Sphären gekonnt miteinander kombiniert werden sollten.

Was leistet SEM und was nicht?

Attention, Attention – SEM sorgt für mehr Aufmerksamkeit in den Suchmaschinen und soll vor allem hier dafür sorgen, dass Unternehmen wahrgenommen werden. Ziel ist es dabei, dass der User mit der Seite in Interaktion tritt.

Im Gegensatz dazu dient SEM nicht der Reichweiten-Steigerung. Dazu sind andere Kanäle, wie Social Media, besser geeignet. Auch der Markenaufbau ist nicht das Hauptziel von SEM, kann aber durchaus bei den SEA-Anzeigen einfließen.

SEM mit oder ohne eine Agentur?

SEM ist eine Welt für sich. Zahlreiche Mechanismen greifen hier ineinander, die vor allem verstanden werden müssen. Unternehmen werden heute um SEM als Teil des Online-Marketings nicht herumkommen. Daher ist es ratsam mit einer professionellen Agentur zusammenzuarbeiten, die sich in diesem Bereich bestens auskennt. So wie wir Suchhelden eben. Wir von den Suchhelden haben beispielsweise Experten, die sich auf SEM spezialisiert haben. Damit bieten wir die Möglichkeit Fehler im SEM effektiv zu vermeiden und das Werbebudget sinnvoll einzusetzen. Mit cleveren Strategien, ganzheitlichen Lösungen und einer umfassenden Betreuung bringen wir Unternehmen an die Spitze der Suchergebnisse.

Wie findet man die richtige SEM Agentur?

Es gibt heute viele Agenturen, die SEM anbieten. Daher ist es ratsam vorher etwas genauer hinzusehen. Zunächst ist es wichtig sich selbst die Frage zu stellen, was man mit SEM erreichen möchte. Eine Zielplanung sollte im Vorfeld schriftlich festgehalten werde und als Fundament für die Auswahl dienen. Folgende Fragen können helfen eine passende SEM Agentur zu finden:

  • Wie professionell arbeitet die SEM Agentur?
    Das lässt sich bereits beim ersten Kontakt feststellen. Wir bei Suchhelden zum Beispiel bieten Ihnen ein unverbindliches Kennlerngespräch an, bei dem wir auf Ihre Ziele eingehen und bereits eine erste mögliche Strategie entwickeln. So sehen Sie unmittelbar, welche Tools wir zum Einsatz bringen, was eine Kampagne beinhaltet und wie wir unterschiedliche Maßnahmen effizient kombinieren.
  • Geht die Agentur auf individuelle Bedürfnisse ein?
    Im Fokus einer jeden gute SEM Agentur muss der Kunde stehen. Alle Bemühungen richten sich nach dessen Ansprüchen aus. Seit vielen Jahren beherrschen wir den Balance-Akt Wünsche in Kombination mit unserer Fachexpertise zu erfüllen. Jeder Kunde wird bei uns Teil des Teams und ist festes Mitglied bei jeder Meeting-Runde sowie an sämtlichen Prozessen beteiligt. Für uns ist eine klare und ehrliche Kommunikation wichtig, auch wenn das einmal aus Expertensicht bedeutet „Nein“ zu sagen.
  • Verfügt die SEM Agentur über Referenzen?
    Erfahrungen überzeugen. Daher ist es wichtig zu schauen, ob und über welche Referenzen die Agentur verfügt. Für uns sind langfristige Kundenbeziehungen das A und O,um Unternehmen nachhaltig auf dem Weg zu mehr Erfolg im Internet zu begleiten. Unsere zahlreichen Referenzen von großen Unternehmen über KMU bis hin zu kleinen Betrieben können unsere professionelle und effiziente Arbeit bestätigen.
  • Hat die Agentur neben dem SEM ein umfassendes Leistungsspektrum?
    Anhand der Leistung lässt sich erkennen wie sich die fachlichen Kompetenzen der SEM Agentur darstellen. Weil SEM nur ein Teil des Online-Marketings ist, ist es für eine ganzheitliche Betreuung und einen nachhaltigen Erfolg wichtig sämtliche Disziplinen abzudecken. Dabei haben wir keine „Allrounder“, sondern setzen auf Spezifikation von Fachkräften, die sich für Kundenprojekte zu einem Expertenteam zusammenfinden und interdisziplinär arbeiten. So können wir alle Leistung im Bereich des Online-Marketings abdecken und sogar noch ein bisschen darüber hinaus. Zudem ermöglicht uns diese Arbeitsweise weiterhin kontinuierlich zu wachsen, um Kunden einen laufend verbesserten Service bieten zu können.
  • Verfügt die Agentur über AdWords- und SEA-Zertifikate?
    Eine fachlich stark aufgestellt SEM Agentur sollte mindestens über das Google AdWords Partners Zertifikat und das SEA Zertifikat des BVDW (Bundesverband Digitale Wirtschaft) verfügen. Wir von Suchhelden sind stolz auf beide dieser Zertifizierungen.

Zusammenfassend: SEM im Kurzüberblick

Definition SEM

SEM meint das Suchmaschinenmarketing und setzt sich aus den beiden Teildisziplinen SEA, der Suchmaschinenwerbung und SEO, der Suchmaschinenoptimierung, zusammen.

Die Aufgaben von SEM

Zusammen mit SEA und SEO soll SEM dafür sorgen, dass Unternehmen bei Google so gut platziert werden, dass möglichst viele Besucher die Webseite besuchen. Es geht also darum die Aufmerksamkeit in der Suchmaschine zu erhöhen. SEA bezieht sich dabei auf die Google Ads, während SEO die organischen Suchergebnisse optimieren soll. Dabei umfassen die Maßnahmen unter anderem:

  • Einrichtung und Betreuungsämtlicher Tools, Konten usw.
  • Keyword-Recherche
  • Keyword-Analyse
  • Content-Erstellung
  • Traffic-Analyse
  • Testing
  • Optimierung

Sprechen Sie
mit einem
experten!